Auszubildende leichter finden mit digitalem Azubi-Recruiting

04. Juni 2021
  • Recruiting

PitchYou hilft Ihnen beim Ausbildungsmarketing

Viele Unternehmen sind verzweifelt auf der Suche nach Auszubildenden. Besonders das Handwerk ist dafür bekannt, dass es eine Herausforderung darstellt, offene Ausbildungsplätze zu besetzen. Im Oktober 2020 registrierte die Bundesagentur für Arbeit 59.900 unbesetzte Ausbildungsstellen. Eine erschreckend hohe Zahl. Knapp die Hälfte aller offenen Lehrstellen decken jedoch die Bereiche Verkauf, Lebensmittelherstellung und Hotel- bzw. Gaststättenberufe ab. Somit ist es für viele Personalverantwortliche keine Überraschung mehr auf ausgeschriebene Ausbildungsplätze keine Bewerbungen zu erhalten.

Was sind aber die Ursachen für die vielen offenen Ausbildungsstellen?

Inhaltsverzeichnis:

Demografischer Wandel: Weniger junge Erwachsene werden Auszubildende

Die Bevölkerungsstruktur hat sich in den vergangenen Jahrzehnten stark gewandelt. Mit einer Geburtenrate von ca. 1,5 gibt es einfach zu wenige nachkommende Jugendlich, um alle offenen Ausbildungsstellen zu besetzen. Hinzu kommt die Corona-Pandemie. Durch Lockdowns und Einreiseverboten werden Unternehmen die Möglichkeit genommen, offene Ausbildungsplätze mit Bewerbern aus anderen Ländern zu besetzen.

Abitur statt Ausbildung - Lieber Student als Azubi?

Warum entscheiden sich immer mehr junge Menschen für eine akademische Bildung und gegen eine Ausbildung? Hierbei wirken oftmals nahestehende Bezugspersonen auf die Jugendlichen ein, wie Eltern oder Lehrer. Natürlich möchten Mütter und Väter für das eigene Kind nur das Beste und raten deshalb zum vermeintlich besseren. Doch eine klassische Ausbildung hat viele Vorzüge und ist somit für junge Menschen oft die langfristig vorteilhaftere Wahl. Sie ermöglicht einen schnellen Einstieg ins reale Berufsleben, wobei sich die Jugendlichen praxisnah Wissen aneignen. Nicht zu vergessen sind das Ausbildungsgehalt und die damit verbundene finanzielle Freiheit.

Interessent und Betrieb passen nicht zueinander

Nach wie vor übersteigt die Zahl der Bewerbungen die der zu besetzenden Ausbildungsplätze. Warum werden offene Lehrstellen so häufig nicht mit einem Azubi besetzt? Der häufigste Grund sind verschiedene Vorstellungen – falscher Arbeitsort, verschieden Interessen der Auszubildenden und Ausbildenden, oder unterschiedliche Gehaltsvorstellungen.

Mobile Recruiting für Azubis

Man könnte meinen das Thema Digitalisierung sei nun in jedem Unternehmen angekommen und es handelt sich längst um alte Kamellen. Doch falsch gedacht! 87% der Unternehmen bieten den Karrierebereich der Website nicht in mobiler Ansicht an, obwohl laut Statista 94% der Jugendlichen täglich ihr Smartphone benutzen. Der Gedanke, dass sich junge Menschen abends an den PC setzen, um eine offene Stelle zu finden, stammt aus einer längst vergangenen Zeit. Schnell und einfach sollte der Bewerbungsprozess heute gestaltet sein.

Wie besetzt man heute Ausbildungsstellen?

Auszubildende begeistern und zur Bewerbung motivieren!

Geben Sie Ihren zukünftigen eine Perspektive. Über 90% der Auszubildenden sind eine strukturierte Ausbildung und gute Prüfungsvorbereitung sehr wichtig. Zeigen Sie Weiterbildungsmöglichkeiten oder Übernahmeperspektiven auf. Tragen Sie Ihr hervorragendes Arbeitsklima sowie einen Einblick des Arbeitsalltags nach außen.

Einfach und schnell auf Ausbildungsplätze bewerben!

Ermöglichen Sie Ihren zukünftigen Auszubildenden eine einfache und schnelle Bewerbung. Optimieren Sie Ihre Website, damit diese auch in der mobilen Ansicht etwas hermacht. Oder bieten Sie eine Bewerbung per WhatsApp an. Schließlich hat jeder Jugendliche WhatsApp auf dem Handy. Dies gelingt kinderleicht mit PitchYou. Durch einen Button oder klickbaren Link in Ihrer Stellenanzeige wird der Bewerber automatisiert durch ein Bewerbungsinterview per WhatsApp geführt. Sie selbst nutzen hierbei kein WhatsApp, sondern lediglich PitchYou.

Seien Sie offen beim Azubi-Recruiting!

Oft engen Unternehmen unbewusst die Zielgruppe zur Besetzung der Lehrstellen ein. Haben Sie schonmal daran gedacht Ihre Stellen überregional auszuschreiben? Ca. 43% der Auszubildenden sind bereit für ihre Traumausbildung den Wohnort zu wechseln. Scheuen Sie sich nicht auch im Ausland zu suchen. Dort schlummern oft wahre Talente. Falls Ihre Kandidaten nur unzureichend Deutsch sprechen, bauen Sie von Anfang an Hürden ab und ermöglichen eine Bewerbung in anderen Sprachen. Durch PitchYou gelingt Ihnen das kinderleicht – wir übersetzen automatisiert Bewerbungsinterviews in allen gängigen Sprachen in hervorragender Qualität.

 

Wir unterstützen Sie gerne, um Ihr Azubi-Recruiting mit Hilfe von PitchYou zu optimieren. Öffnen Sie den effektivsten Bewerbungskanal – WhatsApp – um zielgruppenorientiert Ihre Ausbildungsplätze zu besetzen. Durch Ihr individuelles Bewerbungsinterview, automatisiert geführt durch einen Chat-Bot, lösen Sie die Hürden einer klassischen Bewerbung auf. Gleichzeitig holen Sie den Kandidaten in seiner bekannten Umgebung ab und gestalten dadurch eine angenehme Candidate Journey.

Zurück

Navigation Schließen Suche E-Mail Telefon Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Externer Link Startseite Facebook LinkedIn Instagram