Der Auswahl-Prozess

15. Juni 2020
  • Doku

Job auswählen

Über den Menüpunkt "Jobs" (1) kommen Sie zu der Liste der von Ihnen gepflegten Jobs. Sie sehen die Bezeichnung des Jobs wie ihn der Bewerber angezeigt bekommt, wann der Job angelegt wurde, wieviele Interviews (Bewerber) für diesen Job existieren, an wie vielen Einsatzorten der Job verfügbar ist und ob er aktiv, inaktiv ist oder sich in der Testphase befindet. (2)

Wenn Sie sehr vielen Jobs verwalten, können Sie die Liste leicht eingrenzen, indem Sie nach Jobbezeichnung (Name) oder Status (inaktiv, aktiv, Testphase) filtern. Ein Klick auf "Filtern nach" (3) öffnet die Filtermöglichkeiten (4).

Wählen Sie nun den Job aus, dessen Recruiting Sie sich genauer ansehen wollen.

Überblick Recruiting-Prozess

Jetzt sehen Sie die Bewerber für diesen Job und in welcher Kategorie (Prozessschritt) sie sich befinden. Wieviele Bewerber der jeweiligen Kategorie zugeordnet sind, sehen Sie an der kleinen Zahl an der Kategorie Bezeichnung:

Es gibt folgende Bewerber-Kategorien:

  • Top neue Bewerber: Hier bekommen Sie die vom PitchYou Matching-Algorithums am besten bewerteten Bewerber, die von Ihnen noch nicht als interessant oder uninteressant kategorisiert wurden präsentiert.

Danach folgen drei Kategorien für die erste Sortierung von Bewerbern:

  • Interessant: Eine Liste der von Ihnen als "interessant" gekennzeichneten Bewerber.
  • Geparkt: Eine Liste der von Ihnen geparkten Bewerber. Geparkt bedeutet "könnte später interessant sein, aber im Augenblick nicht".
  • Nicht interessant: Eine Liste der von Ihnen als "nicht interessant" gekennzeichneten Bewerber. Bewerber, die aufgrund des Interviews nicht Ihren Ansprüchen genügen oder die wichtige Einstellungsbedingungen nicht erfüllen.

Und schließlich die Endpunkte des Recruiting-Prozesses

  • Eingestellt: Hier finden Sie alle Erfolgsfälle, die Sie tatsächlich eingestellt haben.
  • Papierkorb: Hierhin verschieben Sie alle Bewerbungen, die Sie nicht mehr weiter betrachten wollen.

Die Kategorie

  • Alle zeigt Ihnen alle Bewerber, die nicht in den Papierkorb verschoben wurden.

Manueller Auswahl-Prozess

Wir wollen Ihnen mit PitchYou keinen starren Prozess für die Personalauswahl vorgeben. Sie sollen mit der Plattform so arbeiten, wie es Ihren Anforderungen am besten entgegenkommt. Deswegen können Sie grundsätzlich alle Bewerber in beliebige Kategorien verschieben.

Ganz einfach aus den Übersichtslisten mit Drag & Drop (1). Ziehen Sie eine Bewerbung mit der Maus auf die Ziel-Kategorie.

Oder direkt aus dem Bewerberprofil (2). Dort finden Sie die aktuelle Kategorie angezeigt. Durch Klick öffnet sich eine Liste der möglichen Ziel-Kategorien. Wählen Sie die Kategorie aus, in der die Bewerbung eingeordnet werden soll.

Für Sie als Recruiter bleibt alles maximal flexibel.

Automatisierter Auswahl-Prozess

Wenn die Automatisierungs-Option in Ihrem gewählten PitchYou-Paket enthalten ist, profitieren Sie von einem hohen Automatisierungsgrad des Auswahl-Prozesses. D. h. die manuellen Prozess-Schritte, die Sie durchführen müssen, werden auf ein Minimum reduziert.

Wie funktioniert das?

Eine Bewerbung wird automatisch den "negativen" Pfad des Auswahl-Prozesses durchlaufen, so lange Sie nicht manuell eingreifen:

  • Ein neuer Bewerber wird automatisch nach zwei Wochen als "uninteressant" kategorisiert
  • Ein uninteressanter Bewerber wird automatisch nach zwei Wochen in den Papierkorb verschoben
  • Eine Bewerbung im Papierkorb erhält automatisch nach zwei Wochen eine Absage und wird endgültig gelöscht

Der automatisierte Prozess ist natürlich für jeden Job individuell konfigurierbar (Zeitspannen bis zum nächsten Status). Details zur Konfiguration zeigen wir im Kapitel über die Job-Konfiguration.

Als Recruiter sparen Sie sich durch den automatisierten Prozess viel manuelle Arbeit. Sie "fassen" nur noch die geeigneten Kandidaten an. Um alle anderen müssen Sie sich nicht mehr kümmern.

Wie endet der Auswahl-Prozess?

Egal ob manueller oder automatisierter Prozess. Am Ende sollten alle Bewerbungen in einer der beiden Kategorien "Eingestellt" oder "Papierkorb" landen.

Papierkorb:

Aus dem Papierkorb können Sie Bewerbungen manuell löschen, indem Sie die entsprechenden Bewerber anwählen und auf auf "Endgültig löschen und absagen" klicken. Nach einer Sicherheitsabfrage können Sie noch auswählen, ob Sie automatisierte Absagen für die gewählten Bewerber verschicken wollen. Wenn Sie den automatisierten Prozess konfiguriert haben, wir Ihnen das manuelle endgültige Löschen natürlich nach der definierten Zeit vom System abgenommen.

Eingestellt:

Auch aus der Kategorie "Eingestellt" können Sie manuell oder automatisch endgültig löschen. Eine Absage wird dann natürlich nicht gesendet.

Hinweis:

Endgültig gelöschte Bewerbungen sind nicht mehr sichtbar. In der PitchYou-Datenbank werden sie jedoch noch 6 Monate vorgehalten. Wenn Sie endgültige gelöschte Kandidaten doch noch einmal einsehen müssen (meist aus juristischen Gründen, wenn Sie Nachweise nach AGG führen müssen), setzen Sie sich bitte mit dem PitchYou Support (support@pitchyou.de) in Verbindung. Die Kollegen können Ihnen die Daten entsprechend freischalten. 6 Monate nach dem endgültigen Löschen werden die Bewerbungs-Daten dann auch physikalisch aus der PitchYou-Datenbank gelöscht und sind dann unwiederbringlich.

Zurück

Navigation Schließen Suche E-Mail Telefon Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Externer Link Startseite