PitchYou Blog

hero-jobbies-7

Machen Sie Ihre Bewerbungskanäle sichtbar: Social Media

Sorgen Sie mit Ihren Social Media Kanälen für Reichweite

Im ersten Teil unserer Reihe zu "Machen Sie Ihre Bewerbungskanäle sichtbar" haben wir erläutert, wie Sie mit Ihrer Website und der Karriereseite für mehr Reichweite sorgen und Kandidat:innen auf die Bewerbung per WhatsApp aufmerksam machen können.

Im nächsten Schritt werden wir darauf eingehen wie Sie mit Ihren Social Media Kanälen mehr potenzielle Bewerber:innen ansprechen und über die modernen Bewerbungsmöglichkeiten informieren können.

Heutzutage ist es unabdingbar, dass im Recruiting progressiv gedacht wird und insbesondere auf digitaler Ebene Jobsuchende durch moderne Bewerbungsmöglichkeiten von Ihrem Unternehmen überzeugt werden.

Es gibt verschiedene Postingmöglichkeiten und Beiträge können generell auch kostenfrei veröffentlicht werden. Um jedoch eine große Masse und vor allem auch User:innen zu erreichen, die dem eigenen Unternehmen nicht folgen, fokussieren wir uns auf das Schalten von Anzeigen in verschiedenen Netzwerken in diesem Beitrag.

Bevor die Sozialen Medien dafür genutzt werden können, muss als Erstes die Zielgruppe definiert werden. So können Streuverluste vermieden werden.  Auf Basis der Zielgruppe findet die Wahl der Social Media Plattformen und jeweiligen Methoden für die Verbreitung der Bewerbung per WhatsApp statt.

Instagram:

insta

Instagram ist ein Soziales Netzwerk mit Fokus auf Video- und Foto-Sharing, das vom Unternehmen Meta Platforms (früher Facebook) betrieben wird. Bei Instagram wird tendenziell eine jüngere Zielgruppe als bei LinkedIn angesprochen.

Bei Instagram eignen sich Instagram Ads, um Nutzer zu erreichen, die Ihrer Unternehmensseite nicht folgen. Instagram Ads sind Posts, für die ein Unternehmen bezahlt, damit sie in den Instagram-Feeds der Nutzer ausgespielt werden.

Es gibt viele unterschiedliche Arten von Werbeformaten auf Instagram, für die Schaltung der Werbeanzeigen mit Hinblick auf die Bewerbung per WhatsApp eignen sich u. a.: Photo Ads, Stories Ads, Video Ads, IGTV Ads und Reels Ads.

Diese große Auswahl bedeutet, dass Sie den Anzeigentyp wählen können, der am besten zu Ihrem spezifischen Geschäftsziel passt. Jedes Anzeigenformat verfügt über eine eigene Auswahl an Handlungsaufforderungen (Call-to-Actions).

Es bietet sich an als Erstes die CTA zu bestimmen, mit der Sie die Bewerbung per WhatsApp bewerben möchten. Hier empfiehlt es sich einen Anzeigentyp zu wählen, welcher schon gut in der Vergangenheit funktioniert haben und sich an die vorab ausgewählte Zielgruppe richtet.

Reguläre Beiträge werden in der Regel von den schon vorhandenen Followern gelesen und erreichen wenig andere Instagram-User. Deshalb ist es zu empfehlen, dass Sie über Instagram Ads schalten, mit der die Funktion „Bewerben per WhatsApp“ potenziellen Kandiat:innen ersichtlich gemacht wird und durch einfaches Anklicken durchgeführt werden kann.

 

Facebook:

Facebook ist das weltweit größte Soziale Netzwerk, und es ist deswegen umso wichtiger, dass vor der Schaltung von Werbeanzeigen die Zielgruppe genau definiert wird. Sie können diese Zielgruppe vorab im Werbeanzeigen-Manager definieren. Je spezifischere Informationen Sie eingeben, desto gezielter kann Facebook Ihre Anzeigen ausspielen.

Facebook unterscheidet zwischen drei Arten von Zielgruppen:

  • Kernzielgruppen:Facebook_Ad_Muster_PitchYou

    Sie legen dabei zum Beispiel Alter, Geschlecht und Interessen der Zielgruppe fest. Wenn Sie Kernzielgruppen effizient nutzen möchten, sollten Sie Ihre Kunden und Interessenten, ihre Lebensumstände und Interessen sehr genau kennen.
  • Custom Audiences:

    Mit Custom Audiences wenden Sie sich an Personen, die schon einmal mit Ihrem Unternehmen interagiert haben. Sie können sich zum Beispiel an Website-Besucher, Nutzer Ihrer App, Abonnenten Ihrer E-Mail-Liste oder Kontakte aus Ihrer CRM-System richten. Sie erreichen also Menschen, die nachweislich Interesse an Ihren Angeboten haben.
  • Lookalike Audiences:
    Lookalike Audiences schließlich sind eine Art Kopie einer Custom Audience. Durch sie können Sie Menschen ansprechen, die Ihren Kunden und Interessenten ähnlich sind.

Gut gewählte Facebook-Zielgruppen sorgen dafür, dass Ihre Werbeanzeigen an genau die Menschen ausgespielt werden, für die Ihr Angebot interessant ist.

Bei Nutzung des Kanals Facebook kann die WhatsApp Bewerbung wie folgt bekannt gemacht werden:

Abhängig von Ihrem vorher ausgewählten Kampagnenziel, werden Ihnen unterschiedliche Anzeigenplatzierungen vorgeschlagen. Mögliche Orte für Ihre Werbung sind zum Beispiel Feed, Stories, Nachrichten oder Apps. Es ist wichtig, dass Sie die Anzeige als „Cost-per-Click“ schalten und dann noch den richtigen Ton bzw. das richtige Mittel finden, um die Aufmerksamkeit auf die Anzeige mit der Funktion „Bewerben per WhatsApp“ zu lenken.

Mit den richtigen Methoden erreichen Sie potenzielle Kandidat:innen mit Ihren Anzeigen, die dann die Bewerbung per WhatsApp anklicken und erfolgreich durchführen können.

LinkedIn:

LinkedIn ist ein soziales Netzwerk für Fachleute, um sich zu verbinden, auszutauschen und zu lernen. Es ist vergleichbar mit Facebook, nur dass LinkedIn auf Berufstätige und ihre Karriere ausgerichtet ist.

Grundsätzlich ist LinkedIn in der Basis-Variante kostenfrei. Doch je nachdem wie viele Funktionen Sie nutzen möchten, müssen Sie einen kostenpflichtigen Account wählen. Es lohnt sich zu überlegen, was Sie mit LinkedIn erreichen möchten. Auf LinkedIn können Sie echte, von den Mitgliedern selbst bereitgestellte demografische Daten nutzen, um die richtige Zielgruppe mit Ihrer Anzeigenschaltung für die Bewerbung per WhatsApp erreichen. Auf LinkedIn erreichen Sie eine hochqualifizierte Zielgruppe in einem professionellen Kontext. 

Bei Nutzung des Kanals LinkedIn kann die WhatsApp Bewerbung wie folgt bekannt gemacht werden:

Auf LinkedIn können Sie Ads, also Werbeanzeigen, nutzen, um Ihre Reichweite zu erhöhen. Hier unterscheidet man aber zwischen verschiedenen Anzeigetypen, im Folgenden einmal die relevante Anzeigetypen für die Bewerbung per WhatsApp im Überblick

LinkedIn_Ad_Muster_PitchYou

DIRECT SPONSORED CONTENT

Der Direct Sponsored Content wird im Gegensatz zum Sponsored Content nicht als Update auf Ihrer Unternehmensseite oder Fokusseite angezeigt, bevor er als Werbung erscheint. Trotzdem sieht er aber wie ein normaler LinkedIn-Post aus. So kann man die Anzeige auf eine bestimmte Zielgruppe zuschneiden und unterschiedliche Versionen testen, ohne dass man dies auf der eigenen Unternehmensseite sieht.

TEXT ADS

Die Text Ads erscheinen bei der Desktop Version auf der rechten Seite des LinkedIn-Feeds. Diese enthalten eine kurze Überschrift, einen Werbetext und ein kleines quadratisches Bild.

DYNAMIC ADS

Diese Werbeanzeigen erscheinen bei LinkedIn ebenfalls auf der rechten Seite des Bildschirms und sehen den Text Ads somit sehr ähnlich. Der Unterschied ist hier, dass jede Anzeige personalisiert und automatisch an das Profil des Betrachters angepasst wird.

Vor der Veröffentlichung einer Anzeige oder eines Postings mit dem Hinweis auf die Bewerbung per WhatsApp kann zudem der Zielgruppenstandort bestimmt werden: Die Reichweite der Anzeige sollte genau eingegrenzt werden. Hierzu können Länder, Regionen, Städte oder sogar einzelne Postleitzahlen für die Einschränkung des Ausspielgebiets der LinkedIn Ads festgelegt werden.

Durch eine ansprechende Gestaltung und die richtige Wahl der Ads ziehen Sie die Aufmerksamkeit der Jobsuchenden direkt auf Ihre Anzeige.

 

Hier geht es zum Beitrag Machen Sie Ihre Bewerbungskanäle sichtbar: Karriereseite/Website!